Neues Brocki

Das Brocki zieht Ende 2022 vom alten Güterbahnhof in das neue Recyclingcenter der Stadt Zug ins Göbli Quartier um. In unserem Blog berichten wir von kleineren und grösseren Schritten, die wir auf dem Weg dahin beschreiten.  

Der neue Ökihof der Stadt Zug soll mehr als eine Sammelstelle sein. Durch die Kombination von unserem Brockenhaus, einem Repair-Café und anderen Dienstleistungen fördern wir zusammen die Wiederverwendung von brauchbaren Gegenständen und die sozialen Integration.

Haben Sie Fragen zum neuen Brocki?

Das neue Brocki zieht an den Zuger Stadtrand ins Göbli Quartier. Sie werden unser neues Brocki mit dem Öffentlichen Verkehr erreichen, es stehen aber auch genügend Parkplätze zur Verfügung. Die Haltestelle Göbli befindet sich eine Gehminute entfernt. 

  • Der Rohbau wird ca. zwischen Januar und Februar 2022 beendet sein.
  • Der Ökihof zieht im Juni 2022 ins Quartier um.
  • Das Brockenhaus wird  voraussichtlich seine Türen Ende 2022 öffnen.

Der Alte Güterbahnhof und das Areal befindet sich im Besitz der SBB. Diese plant das Areal anderweitig zu verwenden. Aus diesem Grund  läuft unser Mietvertrag  Ende 2022 aus. 

Ohne unsere fleissigen Helfer*innen geht es nicht. Unsere 150 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen freuen sich auf den Umzug und sind massgeblich an der Planungen beteiligt. Da das neue Brocki voraussichtlich die Öffnungszeiten ausdehnen wird, sind wir auch auf mehr helfende Hände angewiesen. Möchten Sie Teil von unserem Brocki sein? Bei Fragen ist Christine Langhans gerne für Sie da!

Das Projektteam stellt sich aus verschiedenen freiwilligen Mitarbeiter*innen, der Geschäftsleiterin Christine Langhans und dem Projektleiter Peter Zahner zusammen.

In unserem Blog stellen wir regelmässig ein Projektteam-Mitglied vor. Ebenfalls finden Sie dort Updates direkt von der Baustelle und weitere spannende News!

Impressionen

Bei Fragen rund um das Neue Brocki ist Christine Langhans gerne für Sie da!
lac
Christine Langhans
Geschäftsleiterin Brockenhaus und Brockehüsli