News

Frauenstreik vom 14. Juni 2019

Am 14. Juni 2019 rufen diverse Frauenorganisationen zum Streik auf.

Frauenbewegung im Jahr 1969

Die Frauenzentrale Zug wurde im Jahre 1969 gegründet und feiert dieses Jahr ihr 50 Jahre Jubiläum. Die Gründung fällt in eine gesellschaftspolitische Umbruchsphase, in der sich immer mehr Frauen für mehr Rechte engagierten. Angeführt von Emilie Lieberherr, forderten 5‘000 Frauen am 1. März 1969 die Einführung des Frauenstimmrechts ein, welches dann im Jahre 1971 auch angenommen wurde.

 

Frauenstreik 1991 und 2019

Am 14. Juni, 22 Jahre später, stand die juristische Gleichstellung im Zentrum des ersten Frauenstreiks. Fast 500‘000 Frauen gingen für diese Forderung auf die Strasse. Fünf Jahre später trat mit dem Gleichstellungsgesetz eine neue Grundlage in Kraft, die fortan Frauen und Männer gesetzlich gleich stellte. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2019 und noch immer gibt es bei der konkreten Umsetzung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft noch viel Potenzial. Um auf diesen Missstand hinzuweisen, rufen diverse Frauenorganisationen am 14. Juni 2019 erneut zum Frauenstreik auf. Organisationen wie der Gewerkschaftsbund, der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband, der Schweizerische Katholische Frauenbund SKF und der Bund Schweizerischer Frauenorganisationen alliance F unterstützen den Streik. Auch lokale Komitees und verschiedene Frauenzentralen beteiligen sich in unterschiedlichen Formen am Streiktag.

 

Frauenzentrale Zug 2019

Wie bereits in den letzten 50 Jahren, steht die Gleichstellung der Frau auch im Jubiläumsjahr im Zentrum der Frauenzentrale Zug. Unter dem Motto „Es braucht Engagement!“ finden diverse Anlässe statt. Ein grosses Thema sind auch die National- und Ständeratswahlen im Herbst, für die wir uns wiederum mit der Kampagne „Es braucht beide!“ aktiv für mehr Frauen in der Politik engagieren.

Am Streiktag selbst wird die Frauenzentrale Zug keine eigene Veranstaltung organisieren. Wir überlassen es unseren Mitgliedern, ob und wie sie sich persönlich engagieren möchten.

 

Informationen finden Sie unter folgenden Links:  

https://www.frauenstreik19.ch/

https://syna.ch/frauenstreik

https://www.facebook.com/frauenstreikzg/

https://www.instagram.com/frauenstreikzug/

https://zentralschweiz.vpod.ch/